Wie pflege ich Efeu?

Wie pflege ich Efeu?

Wie pflege ich Efeu?

Im Grunde eignet sich fast jede Efeu-Art als hängende Zimmerpflanze, jedoch ist der gemeine Efeu (Hedera helix) einer der Bekanntesten und Beliebtesten. Er gehört der Familie der Araliengewächse an und zählt nach einer NASA-Studie mit zu den luftreinigendsten Pflanzen - bis zu 94 Prozent der Schadstoffe kann er aus der Luft filtern. Besonders gegen Schimmel ist er fulminant effektiv, denn er kann innerhalb von zwölf Stunden der Luft bis zu 80 Prozent aller Schimmelsporen entziehen.

  • Pflegeleichte Pflanze für drinnen und draußen
  • Heller Standort ohne direkte Sonne
  • Durchschnittliche Raumtemperatur zwischen 10°C - 18°C
  • Erde kann vor dem erneuten Wässern oberflächlich austrocknen
  • Bevorzugt hohe Luftfeuchtigkeit
  • Zwichen Mai und September etwa alle zwei Wochen düngen
  • Giftig für Menschen und Tiere

Standort

Die immergrüne Kletterpflanze stellt nicht allzu hohe Ansprüche an ihren Standort. Du kannst sie also ohne Bedenken sowohl im Garten, als auch im Innenbereich platzieren. Die beste Temperatur für das Wachstum der Pflanze wäre zwischen 10 bis 18ºC, was der durchschnittlichen Temperatur der gemäßigten Klimazone entspricht. 

Der beste Standort für die immergrüne Kletterpflanze wäre ein Badezimmer mit einem Fenster, da die hohe Luftfeuchtigkeit dem Efeu besonders schmeichelt. Ansonsten kannst du aber auch einfach die Blätter des Efeu regelmäßig mit etwas Wasser besprühen. 

Der Efeu liebt Plätze, wo er genügend Licht erhält, jedoch keine direkte Sonneneinstrahlung. Je geringer die Lichtverhältnisse ausfallen, desto größer werden die Abstände zwischen den Blättern und auch die Triebe werden wesentlich dünner ausgebildet. 


Wenn das Laub des Efeus sehr hell wird oder die Blätter eine Panaschierung aufweisen, solltest du der Pflanze mehr indirektes Licht bieten. Wenn sie zu viel Sonnenlicht abbekommt, weisen die Blätter auf ihrer Oberfläche durch Verbrennungen unschöne braune Flecken auf. 


Der Efeu sollte auch nicht auf ein Fensterbrett Richtung Süden oder in die Nähe einer Heizung gestellt werden, da die trockene Luft vor allem in der kälteren Jahreszeit Schädlinge anziehen könnte. 


Wässern

Efeu möchte regelmäßig gegossen werden und zwar immer dann sobald die oberste Erdschicht trocken ist. Der Wurzelballen sollte nach Möglichkeit nicht komplett austrocknen und Staunässe sollte vermieden werden. 

 

Düngen

Efeu als Zimmerpflanze sollte zwischen März und September circa alle zwei Wochen mit Flüssigdünger gedüngt werden. Der Dünger sollte einen höheren Anteil an Stickstoff haben, welches dann in verdünnter Konzentration verabreicht wird. Beachte, dass Dünger niemals auf angetrocknete Erde gegeben werden soll - im Zweifel lieber vorab mit etwas Wasser gießen. 

 

Schneiden

Werden die Triebe zu lang oder möchte man, dass sich der Efeu besser verzweigt, kann man die Triebe einfach abschneiden - der Rückschnitt schadet der Pflanze nicht. Die Blätter des Efeu enthalten Giftstoffe, die bei empfindlichen Personen zu Entzündungen und Pustelbildung auf der Haut führen können. Deshalb sollte beim Schneiden des Efeu Handschuhe getragen werden. 

 

Hinweis

Genau wie Efeu der im Freien wächst, ist Efeu als Zimmerpflanze in allen Teilen giftig für Menschen und Tiere! Die Vergiftungsgefahr ist bei Zimmerefeu etwas geringer, da dieser nicht blüht und folglich keine giftigen Beeren entwickelt. Doch auch die Blätter des gemeinen Efeus können bei Berührungen zu Rötungen der Haut führen. Diese Hautreaktion ist unangenehm, aber nicht lebensgefährlich. Grundsätzlich empfiehlt sich das tragen von Handschuhen beim Umgang mit Efeu.