5 Pflanzen für Mamas – nicht nur zum Muttertag

5 Pflanzen für Mamas – nicht nur zum Muttertag

5 Pflanzen für Mamas – nicht nur zum Muttertag
Wir mögen voreingenommen sein, aber Pflanzen sind das perfekte Geschenk für jede Mama  – auch abseits vom Muttertag. Das was früher das selbstgemalte Bild war, ist jetzt die Pflanze: Ein individuelles, lebendiges Kunstobjekt für jedes Zuhause. Und weil Mütter eine ganz besondere Rolle im Leben einnehmen, haben wir für euch auch fünf besondere Exemplare ausgesucht.

Für die Old-School Mama

Für die lebenserfahrene, gelassene Mutter, die immer da ist, wenn man sie braucht. Beeindrucke sie mit einer Pflanze, die gerade eine wundersame Wiederkehr erlebt: die Efeutute – der Hit der fünfziger Jahre. Die ultimative Old-School-Zimmerpflanze für die Old-School-Mama.

  • Wissenschaftlicher Name: Epipremnum aureum
  • Natürliches Vorkommen: Tropische Wälder in Süd-Ost-Asien und Australien.
  • Pflege: Äußerst pflegeleicht. Bevorzugt ein feuchtes Raumklima und freut sich über regelmäßiges Einsprühen. Gelegentlich gießen/ wässern, so dass die Erde nicht komplett austrocknet, aber auch nicht zu feucht ist.
  • Anmerkungen: Hätte es in den 50ern schon Instagram gegeben, diese Pflanze hätte ihrer Besitzerin damals mit ihren rankenden Girlanden schon viele Likes garantiert. Funktioniert auch wunderbar als Hängepflanze und lässt sich so außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern und Haustieren platzieren. Weiterer Pluspunkt: Sie verbessert die Luftqualität in der Wohnung.

→ zum Pflanzenbommel

→ zur Topfpflanze 

 

Für die Hipster-Mama

Die Geigenfeige ist die perfekte Wahl für die hippe Mama. Sie ist die Ikone der Inneneinrichtung, die aktuelle It-Pflanze unter den Zimmerpflanzen. Sie ist voll im Trend, stattlich und hip. Alles was über die Geigenfeige gesagt wird ist stylisch. Ist unsere Bambino Geigenfeige nicht super cool? 

  • Wissenschaftlicher Name: Ficus lyrata
  • Natürliches Vorkommen: Wildwachsend findet man die Geigenfeige in Afrika, vor allem in Kamerun
  • Pflege: Viel Wasser braucht sie nicht, permanente Nässe aber auch Ballentrockenheit schadet ihr - als Folge wirft sie ihre Blätter ab. Die Luftfeuchtigkeit sollte möglichst hoch sein und der Platz sehr hell ohne direkt Sonneneinstrahlung. 
  • Anmerkungen: Die Pflanze mit dem gewissen Etwas, und damit meinen wir nicht den Staub, der sich gelegentlich auf den Blättern findet und einmal im Monat mit einem feuchten Tuch entfernt werden sollte.

→ zum Pflanzenbommel

→ zur Topfpflanze 

 

Für die Katzen-Mama

Zeig deiner Katzenmutter oder Hundemutter wie sehr du sie liebst mit einer tierfreundlichen Pflanze wie dem Geldbaum. Diese widerstandsfähige Schönheit ist ein ungiftiger Glücksbringer und die perfekte Ergänzung für die Flora und Fauna in ihrem Leben. 

  • Wissenschaftlicher Name: Crasula ovata 
  • Natürliches Vorkommen: Sukkulenten der Gattung Crassula sind ganz besondere Überlebenskünstler, angepasst an extrem trockenes, heißes Klima. Sie stammen aus der Wüste Süd- und Ostafrika und wachsen dort auf Felsen. 
  • Pflege: Der Wasserbedarf der Crassula ist mäßig. Sie speichert Wasser in ihren fleischigen Blättern und Trieben und verzeiht auch mal eine vergessene Wassergabe. Ihr schadet Nässe deutlich mehr als Trockenheit. 
  • Anmerkungen: Es war einmal ein armer Bauer der sehr hart arbeitete. Eines Tages war er nach der Arbeit auf dem Weg nach Hause, als ihm die leuchtend grünen Blätter einer kleinen Pflanze am Rand des Weges auffiel. Er nahm die Pflanze mit nach Hause und bewunderte ihre Schönheit und betete zu Gott für ein besseres und wohlhabenderes Leben. Nach vielen weiteren Jahren harter Arbeit schaffte er es seiner Familie ein komfortables Leben zu bieten. Er betete weiterhin und sah sich täglich seine Pflanze an und sein Reichtum wuchs immer weiter. Er glaubte fest daran, dass er dafür belohnt wurde, dass er sich so gut um die kleine Pflanze kümmerte und, dass die Pflanze ihm dabei half mit Gott zu kommunizieren. Auch wenn die Pflanze vielleicht nicht zu Reichtum führt, glücklich macht sie allemal 

→ zum Pflanzenbommel

 

Für die busy Mama

Für die Mutter, die viel um die Ohren hat, die oft unterwegs ist. Wähle eine Sansevieria, denn diese Sukkulenten sind aufgrund ihrer Pflegeleichtigkeit das perfekte Geschenk - denn die busy Mama hat schon alle Hände voll zu tun. Sansevieria sind bei bei der Platzwahl nicht wählerisch, verzeihen eine vergessen Wassergabe und sind äußerst robust.

  • Wissenschaftlicher Name: Sansevieria 
  • Natürliches Vorkommen: Sansevierien sind immergrün und stammen vor allem aus Afrika, besonders Kenia und Tansania, aber auch auf der arabischen Halbinsel in Jemen und im südlichen Asien auf den Komoren sowie in Indien ist die Sansevieria heimisch. Der Bogenhaft wächst in der Natur in Fels- und Trockenregionen, die ihnen ihre Robustheit verliehen haben.
  • Pflege: Die Erde kann zwischen dem Wässern vollkommen austrocknen. Lange Trockenzeiten übersteht sie ebenfalls sehr gut, dauerhafte Nässe schadet ihr hingegen. Die Luftfeuchtigkeit kann gerne hoch sein, die Sansevieria kommt aber auch mit trockener (Heizungsluft) zurecht.
  • Anmerkungen: Das Schlafzimmer ist der idealer Ort, da die Sansevieria anders als andere Pflanzen selbst im Dunkeln Sauerstoff abgeben kann - mehr Sauerstoff in der Atemluft bedeutet wiederum einen gesünderen Schlaf.

→ zum Pflanzenbommel

→ zur Topfpflanze 

 

Für jede Mama (mit grünem Daumen)

Mit den Beschreibungen oben haben wir zu kurz gegriffen: Mütter sind noch viel atemberaubender und lassen sich nicht auf einzelne Aspekte reduzieren. Deshalb soll die letzte Empfehlung eine Zimmerpflanze sein, die ebenfalls den Facettenreichtum von Mutter Natur verkörpert. Wir denken da an die Polka-Dot-Begonie – eine der extravagantesten Pflanzen, die etwas pflegeintensiver ist, aber mit ihren silberweißen Punkten auf den immergrünen Blättern und den roten Blattunterseiten sowie ihren weißen bis rosafarbenen Blüten auf jeden Fall einiges her macht.

  • Wissenschaftlicher Name: Begonia maculata wightii
  • Natürliches Vorkommen: Die Begonia maculata stammt aus den Wäldern Brasiliens.
  • Pflege: Die Forellenbegonie ist etwas anspruchsvoller. Sie mag es gerne warm, hell und ohne direkte Sonneneinstrahlung. Zugluft gefällt ihr nicht, genauso wenig wie trockene Luft. Der Wurzelballen darf nicht komplett austrocknen, Staunässe verträgt sie aber ebenso wenig - als Konsequenz wirft sie die Blätter und Blüten ab.
  • Anmerkungen: Die komplexeste in dieser Auswahl. Weil es eine tropische Pflanze ist, liebt sie den gelegentlichen Regenschauer (also in der Dusche).

 

Falls wir deiner Mutter mit einer speziellen Pflanze einen besonderen Gefallen tun können, melde dich kurz bei uns, wir würden uns sehr freuen, wenn wir weiterhelfen können.